Zahngesundheit in der Lebensmitte


Viele Menschen in ihrer Lebensmitte wollen nicht nur fit sein oder werden, sondern stellen auch an das Aussehen entsprechende Ansprüche.

Kieferorthopädische Behandlungen oder Korrekturen der Zahnstellung sind auch in diesem Lebensabschnitt noch sinnvoll. Dabei sind nicht nur ästhetische Aspekte entscheidend, es geht auch um die Erhaltung der Funktionsfähigkeit. So können nächtliches Knirschen, Zahnlücken oder Erkrankungen des Zahnfleisches sich negativ auf die Kieferknochen und Kaumuskulatur auswirken. Mit dem Alter kommen bei vielen Menschen auch gesundheitliche Veränderungen hinzu. So existieren zwischen bestimmten Erkrankungen ungünstige Wechselwirkungen. Beispielsweise ist das Risiko an einer Parodontitis zu erkranken bei Diabetikern dreimal so hoch im Vergleich zu Nicht-Diabetikern. Eine besonders gute Mundhygiene und regelmäßige zahnärztliche Kontrolle ist daher bei dieser Risikogruppe besonders wichtig. Doch die Auswirkungen können ebenso andersrum sein. Denn eine Parodontitis lässt die Blutzuckerwerte steigen und führt zu Schwankungen. Sie lassen sich folglich nur schlecht einstellen. Die Behandlung der Diabetes wird also schwieriger. Eine Diabetes kann also eine Parodontitis begünstigen beziehungsweise eine bestehende Erkrankung verstärken. Im Gegenzug beeinflusst eine Parodontitis wie erwähnt die Blutzuckerwerte ungünstig.

Entzündungen der Herzklappen


Werbeanzeige

"Zähne" können Sie kaufen.

Ein ideales Aushängeschild für eine Zahnarztpraxis oder Zahnlabor.

Interessiert an "www.Zaehne.me"?
Schicken Sie Ihr Kaufpreisangebot an: hhwerbung[at]web.de


Entzündungen im Mundraum können sich sogar auf die Herzklappen auswirken. Denn die Mundhöhle ist die Eintrittspforte für den gesamten Körper. So können Keime und Bakterien aus dem Mundraum bis zu den Herzklappen gelangen und dort und natürlich nicht nur dort, sondern auch an anderen Stellen des Körpers, zu Entzündungen führen. Bei viele Frauen in der Lebensmitte ist auch Osteoporose ein Thema. Davon können auch die Kieferknochen betroffen sein. Dies erschwert unter Umständen zahnmedizinisch-chirurgische Eingriffe und das Setzen von Implantaten. „Osteoporose lässt sich mittels Röntgenaufnahmen bereits in einem frühen Stadium erkennen“, sagt Dr. Bernold Baumstark, Ihr Spezialist für Zahnimplantate in Frankfurt. Mit regelmäßigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt steigt also die Chance auf Früherkennung von Osteoporose.

Pflege der Fremdkörper

Zahnverluste können unterschiedliche Gründe haben, doch Zahnlücken müssen dank moderner Zahnmedizin heutzutage nicht mehr sein. Zahnfarbene Materialien wie Keramik für Füllungen, Kronen, Brücken, Veneers oder Implantaten erfüllen höchste ästhetische Ansprüche. Um eine langlebige Haltbarkeit dieser Materialien zu gewährleisten, ist wie bei den natürlichen Zähnen eine entsprechende Mundpflege sehr wichtig. Insbesondere Zahnzwischenräume sind dabei sensible Flächen, wo sich oft Bakterien ansammeln. Diese können besonders gut mit Zahnseide oder Zwischenraumbürstchen gereinigt werden.

Dr. Baumstark & Partner
Dr. med. dent. Bernold Baumstark
Lyoner Straße 14

60528 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: kontakt@dr-baumstark.de
Homepage: http://www.dr-baumstark.de
Telefon: (069) 6666 724

Pressekontakt
Dr. Baumstark & Partner
Dr. med. dent. Bernold Baumstark
Lyoner Straße 14

60528 Frankfurt
Deutschland

E-Mail: kontakt@dr-baumstark.de
Homepage: http://www.dr-baumstark.de
Telefon: (069) 6666 724


Disclaimer:
Dieser Content wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Webseitenbetreiber von Zaehne.me distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB


Werbeanzeige

Ein strahlendes makelloses Lächeln gekrönt von perfekt weissen Zähnen – wer wünscht sich das nicht?

Im Laufe unseres Lebens setzen wir unser Zähne diversen schädlichen Einflüssen aus.
So greifen auch Genussmittel wie Tee, Kaffe und Tabak unseren Zahnschmelz an und kleinste Partikel lagern sich darin ab.

Die Folge: die betroffenen Zähne vergilben und verfärben sich. Das Strahlen des Lächelns beginnt zu schwinden. Ein weisses Lächeln symbolisiert Gesundheit und ist ein Indiz für ein gepflegtes Äußeres. Ob bewusst oder unbewusst – ein strahlen weisses Lächeln öffnet viele Türen.


SuperWeiss